In den letzten Artikeln wurden bereits Dämmmaßnahmen wie die Fassadendämmung und die Kellerdeckendämmung vorgestellt. Weiterhin lässt sich Energie durch Dämmmaßnahmen am Dach einsparen. Eine Dachdämmung schützt das Haus vor Hitze im Sommer und Kälte im Winter und senkt zudem die Heizkosten.

Mehr Wohnkomfort und geringe Energiekosten

Etwa 30 Prozent der Energie kann durch ungedämmte oder schlecht gedämmte Dächer verloren gehen. Eine Wärmedämmung verhindert Wärmeverluste von Gebäuden an die Umgebung. Sie ist eine der effektivsten und wichtigsten Maßnahme, um den Energieverbrauch sowie den CO2-Austausch zu verringern.

Möglichkeiten der Dachdämmung

Je nach Zustand des Daches und den baulichen Voraussetzungen gibt es verschiedene Varianten der Dachdämmung. Bei einem Steildach stehen zum Beispiel die Aufsparrendämmung, Zwischensparrendämmung und Untersparrendämmung zur Auswahl. Wenn das Dachgeschoss bewohnt ist, bietet sich eine Aufsparrendämmung an, also eine Dachdämmung von außen. Für die Aufsparrendämmung muss die gesamte Dacheindeckung neu gemacht werden. Wenn das Dach noch intakt ist und genug Platz im Dachgeschoss vorhanden ist, lässt sich eine Dachdämmung auch von innen mit der Zwischensparrendämmung und Untersparrendämmung realisieren. Hierbei wird die Dämmung entweder zwischen oder unter den Sparren montiert.

Investitionskosten

Die Kosten einer Dachdämmung variieren je nach Dachform, Zustand, Dämmvariante sowie der Art des Dämmstoffs. Aus diesem Grund können die Kosten von 50€ pro Quadratmeter für die günstigste Untersparrendämmung bis hin zu 200 Euro pro Quadratmeter für eine hochwertige Aufsparrendämmung reichen. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) untersützt Hausbesitzer, die sich für eine Dachdämmung entscheiden, mit Zuschüssen und günstigen Krediten. Hierbei muss beachtet werden, dass die Anträge zusammen mit einem Energieberater bereits vor der Umsetzung gestellt werden müssen.

Die Kosten, die bei der Dachdämmung entstehen, zahlen sich für die Hausbesitzer jedoch schnell aus. So sinken die Heizkosten und der Wohnkomfort unter dem Dach wird gesteigert. Außerdem verbessern spezielle Dämmmaterialien auch den Schall- und Brandschutz des Hauses.